Isländischer Gulrótarkaka (Karottenkuchen)

Karottenkuchen

Wir haben diesen Sommer in Island einen ganz fabelhaften Karottenkuchen gegessen. Sehr nussig, da die Mandeln und Walnüsse zum Teil recht grob gehackt waren, recht würzig vom Zimt und den Nelken und wunderbar flaumig. Von der lecker zitronigen Füllung und dem Überzug kann ich noch lange weiter schwärmen aber dann kommen wir nie zu dem eigentlichen Inhalt dieses Beitrages ;).

Anyways… wieder zuhause angekommen habe ich mich gleich mal auf die Suche nach einem geeigneten Rezept für isländischen Karottenkuchen gemacht, um meinem Fernweh entgegenzuwirken. Und ich wurde sehr schnell fündig. Interessanterweise ist das Rezept für isländischen Karottenkuchen auf allen deutschsprachigen Seiten, die ich mir angesehen habe, identisch. Also habe ich das Rezept ausprobiert und noch ein paar Gewürze hinzugefügt. Das Ergebnis hat mich sehr glücklich gemacht. Islandfeeling pur :).

Und hier geht’s zu diesem umschwärmten „Gulrótarkaka“, wie er auf isländisch heißt…  Weiterlesen „Isländischer Gulrótarkaka (Karottenkuchen)“

Isländischer Gulrótarkaka (Karottenkuchen)

Prosciutto, Parmesan und Kürbisparade

prosciutto_grana_padano

Jetzt ist schon wieder was passiert… Prosciutto di san Daniele und Grana Padano haben sich zusammengetan und uns freundlicherweise eine Samplebox zugeschickt – sogar mit Parmesanmesser und Kühlakku 🙂

prosciutto_grana_padano1Danke dafür – der Parmesan wartet noch geduldig auf seine Bestimmung, beim Prosciutto konnte ich allerdings nicht widerstehen. Der ist wie zu erwarten hervorragend 😉

Außerdem wurden wir vom Universal Versand zu einer Blogparade zum Thema Kürbis eingeladen und steuern gerne unseren Spaghettikürbis gefüllt mit Sojageschnetzeltem bei. Dort werden sich sicher noch viele super Kürbisrezepte ansammeln! 🙂

Prosciutto, Parmesan und Kürbisparade

One Pot Pasta – Die Pasta aus einem Topf

img_20160918_184245-01

Wenn es mal schnell gehen muss, dann ist die One Pot Pasta ein ideales Gericht. Bei der One Pot Pasta kocht man – wer hätte es gedacht? 😉 – die Sauce und die Nudeln gemeinsam in nur einem Topf. (Hurra, nur ein Topf zum Abwaschen! Da freut sich Alex, denn ich tendiere beim Kochen gelegentlich dazu, die Küche ein kleines bisschen zu verwüsten.)

Man kann die Pasta gut variieren und sowohl VegetarierInnen als auch FleischesserInnen damit zufrieden stellen. Sie ist also flexitarisch, um es mit dem fancy Fachbegiff zu bezeichnen. 😉 Der Kreativität sind jedenfalls keine Grenzen gesetzt. Vielleicht mal ein bisschen Blattspinat hinein? Oder Mangold? Vielleicht doch gegrillte Hühnerbruststreifen oder eine würzige Wurst dazu?

Wie auch immer…  Gelingen wird die One Pot Pasta, so lange man den Garpunkt der Nudeln im Auge behält.

Und so geht das…  Weiterlesen „One Pot Pasta – Die Pasta aus einem Topf“

One Pot Pasta – Die Pasta aus einem Topf

Burger Patties aus Bohnen und roten Rüben

red_burger

Wirklich gute vegetarische oder gar vegane Burger sind eine Ausnahmeerscheinung. Wenn überhaupt, werden in Restaurants und Fastfood-Läden geschmacklose, matschige Gemüselaibchen oder staubtrockene Patties aus Grünkern angeboten. Manchmal wird auch Halloumi oder Tofu verwendet.

Sogar Burger, die überhaupt einfach ohne Patty als vegetarische Alternative angeboten werden, haben wir schon gesehen.

Dabei wäre es recht einfach, eine echte Alternative zum Rindfleischburger anzubieten – eine Möglichkeit sind zb  Kichererbsenlaibchen oder Bulgur-Quinoa-Laibchen.

Bei unseren Red Burger Patties gehen wir noch einen Schritt weiter und bringen mit der roten Rübe Farbe ins Spiel. Die Bohnen werden zur Hälfte ganz gelassen – die zweite Hälfte wird grob zerhackt. Daraus ergibt sich eine großartige Textur, die anderen Laibchen oft fehlt.

Mit Essig abgelöschte, gebratene Zwiebeln und Gewürze wie Kreuzkümmel und Koriandersamen bringen zusätzliche Aromen und harmonieren perfekt mit der Süße der roten Rüben.

Und das geht so… Weiterlesen „Burger Patties aus Bohnen und roten Rüben“

Burger Patties aus Bohnen und roten Rüben

Tandoori Tofu/Chicken Masala

Tandoorimasala2

Wer indisches Essen mag, kennt mit Sicherheit Tandoori-Gerichte. Diese meist tiefroten im Tandur gebackenen Spieße tauchen in verschiedensten Varianten in den Speisekarten der indischen Restaurants auf.

Die rote Farbe wir durch Zugabe von Safran oder wahrscheinlich öfter durch Lebensmittelfarbe erzielt. In unserem Rezept habe ich versucht, das mit Tomatenmark hinzubekommen. In Wirklichkeit ist die Farbe komplett egal, Hauptsache es schmeckt. 🙂

Und das tut es… in Kombination mit der Masala Sauce ein Traum.

Und das geht so… Weiterlesen „Tandoori Tofu/Chicken Masala“

Tandoori Tofu/Chicken Masala

Isländisches Rúgbrauð

island_roggenbrot

Seit unserem letzten Blogeintrag sind ein paar Wochen vergangen, die wir unter anderem im wundervollen „Land of Ice and Fire“ aka Island verbracht haben 🙂

Von dort haben wir auch dieses Rezept für ein bei Niedertemperatur gegartes Roggenbrot mitgebracht, das wir in der Gegend des Sees Myvatn kennengelernt haben.

Traditionell wird dieses Brot in einem Tontopf in der Nähe von heißen Quellen vergraben und mind. 12 Stunden gedünstet. Daher kommt auch die manchmal verwendete Bezeichnung „Geysirbrot“.

Mangels heißer Quellen im Weinviertel musste ich allerdings das Backrohr verwenden, was im Übrigen auch in Island mittlerweile meist so gehandhabt wird. Unser Rezept stammt  vom Café Loki in Reykjavik, wobei ich aber – statt einer nicht unerheblichen Menge Sirup – Honig verwendet habe, wodurch das Brot nicht ganz so süßlich wird wie im Original.

Und so geht das… Weiterlesen „Isländisches Rúgbrauð“

Isländisches Rúgbrauð

Pulled Pork aus dem Rohr

pulled_pork_sandwich

Diesmal habe ich mich an eine Variation eines amerikanischen Heiligtums gewagt – dem Pulled Pork, das neben Spareribs und Beef Brisket zur Holy Trinity des Barbecues zählt.

Da wir aber keinen Smoker besitzen, musste das Backrohr herhalten. Mit Rauchsalz und geräuchertem Paprika habe ich versucht, etwas Raucharoma ins Fleisch zu bringen, was recht gut funktioniert hat. Ganz kommt das natürlich nicht an ein 14 Stunden gesmoktes Pulled Pork heran, aber doch schon recht nahe. Einiges an Zeit muss man trotzdem auch für diese Variante einplanen.

Und das geht so… Weiterlesen „Pulled Pork aus dem Rohr“

Pulled Pork aus dem Rohr